Rudimental Drumming fasziniert mich schon immer

Martin: Als Gründungsmitglied und langjähriger Leaddrummer der Hohenlohe Highlander war es mir möglich, mit außergewöhnlichen Drummern diese Leidenschaft zu teilen. Neben den damaligen Mitmusikerinnen und Mitmusikern im Drumcorps der Hohenlohe Highlanders war es mir zusätzlich vergönnt, mit in der Szene bekannten Cracks wie Didi Trabert, Bert Anhalt, Jim Killpatrick, Dean Hall und Bobby Rea zu trommeln und zu lernen.
Als Mitinitiator des Ellwangen International Tattoos hatte ich die Möglichkeit, Kontakte unter anderem in die Schweiz zu knüpfen und Ausnahmetrommler wie Ivan Kym und seine virtuosen Schweizer Tambourenkollegen kennen- und schätzen zu lernen.
PRP ist für mich die Möglichkeit, traditionelle und moderne Musik zu verbinden und mit neuen Arrangements Bekanntes in eigener Art zu interpretieren, Grenzen zu überschreiten oder vollkommen Neues zu erschaffen. Gemeinsam mit Steffen, Swen, Conni, Günther und Bernd macht es mir riesigen Spaß, neue Wege zu beschreiten und an den daraus entstehenden Aufgaben zu wachsen.